Arbeiterwohlfahrt Schwarzenbruck
ArbeiterwohlfahrtSchwarzenbruck

Zwei schöne Tage in Tirol

 

Beim Ortsvereinsausflug der AWO Schwarzenbruck erlebten die Reiseteilnehmer zwei schöne Tage im Tiroler Land. Bei der Ankunft in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck gab es zunächst eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Erster Halt war die Berg-Isel-Sprungschanze und das Denkmal des Tiroler Nationalhelden Andreas Hofer. Nachdem Fotohalt ging es durch die Stadt zum Hofgarten und zur Hofburg. Schlusspunkt des kurzen Besichtigungsspaziergangs war natürlich das Goldene Dachl in der Innsbrucker Altstadt. Gestärkt durch ein gutes Mittagessen unternahm ein Teil der Gruppe eine Fahrt mit den Nordkettenbahnen zum Hafelekar Ganz Mutige erkletterten sogar noch die Bergspitze.  Am späten Nachmittag brachte der Bus die Reiseteilnehmer zum Übernachtungshotel im Zillertal.

 

Nach einem guten Frühstück am zweiten Tag ging es viele Serpentinen hinauf auf die Wochenbrunner Alm am Wilden Kaiser. Strahlender Sonnenschein verwöhnte alle. Nach einem kurzen Kaffeestop in Kufstein ging es dann wieder zurück nach Schwarzenbruck.

Tag der offenen Tür im Faberschloß

der AWO Ortsverein war dabei

 

Anlässlich der 100-Jahr-Feier der Arbeiterwohlfahrt gab es im AWO Kreisverband einen Tag der offenen Tür in verschiedenen Einrichtungen. Auch die Senioreneinrichtung Faberschloß bot Informationen zu ihrem Angebot. Der AWO Ortsverein unterstützte den Tag der offenen Tür mit einer Kuchentheke. In einer Diashow wurden die Aktionen des Ortsvereins und der aktiven Senioren, die im Laufe des Jahres statt gefunden haben, den Besuchern dargestellt.

 

Der Landesverband für Vogelschutz informierte über die Fledermäuse, die im Faberschloß zu Hause sind. Die Bewohner des Heims zeigten mit Darbietungen wie Choreinlagen und Rollstuhl-Rock'n Roll, dass in der Einrichtung immer etwas los ist. Interessierte konnten sich bei einer Führung durch das Haus über die Einrichtung informieren.

 

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit sich über die Arbeiterwohlfahrt und den Ablauf in der Senioreneinrichtung Faberschloß zu informieren.

 

Bürgermeister Bernd Ernstberger, 2. Bürgermeisterin Jenny Nyenhuis und Geschäftsleiter Sebastian Legat besuchten ebenfalls den Informationstag. Der Bürgermeister überreichte dem Heimleiter Herbert Müller und dem Ortsvereinsvorsitzenden Manfred Neugebauer symbolisch einen Bodenpfosten und versprach, dass der Bauhof für das Sommerfest und für das Weinfest des Faberschlosses das Pfostenelement für einen dritten Marktschirm vor dem Faberschloss einbauen wird.

 

Auch der Filialleiter der Sparkasse Harald Trost informierte sich über die Senioreneinrichtung Faberschloß und die Aktivitäten des Ortsvereins. Zur Unterstützung überreichte er eine finanzielle Zuwendung, die Ortsvereinsvorsitzender Manfred Neugebauer dankbar entgegennahm.

 

100 Jahre Arbeiterwohlfahrt - der Ortsverein informiert

 

Mit einem Infostand informierte der AWO Ortsverein Schwarzenbruck die Bürgerinnen und Bürger über das Jubiläumsjahr der Arbeiterwohlfahrt. Vor 100 Jahren gründete Marie Juchacz die Arbeiterwohlfahrt als Untergliederung der SPD, um mitzuhelfen, die soziale Not nach dem ersten Weltkrieg zu mildern.

 

Die Mitglieder des Ortsvereins überreichten den Passanten Prospekte zu den Einrichtungen des AWO Kreisverbands in Schwarzenbruck und im Landkreis sowie zu den Aktivitäten des Ortsvereins.

 

Kehrt wärd – dieses Jahr war auch der AWO Ortsverein dabei

 

Auf Initiative der AWO Kassiererin Karin Schönweiß fanden sich mehrere AWO Mitglieder zusammen, um im Rahmen der gemeindlichen Kehrt-Wärd-Aktion die Gegend um das Faberschloss zu säubern. Überraschender Weise gab es doch nicht so viel Unrat wie befürchtet. Doch zum Schluss waren es sechs Müllsäcke, die das AWO-Team gesammelt hatte. Als Dankeschön gab es von der Küche des Faberschlosses eine kleine Brotzeit. Und die Meinung, wir werden auch kommendes Jahr wieder mitmachen.

Herzlichen Glückwunsch für Frau Christa Maurer

 

Frau Christa Maurer (Bildmitte, 5. v. l.) feierte ihren 75. Geburtstag. Herzliche Glückwünsche kamen vom Schwarzenbrucker Bürgermeister Bernd Ernstberger (l.) und vom AWO Ortsvereinsvorsitzenden Manfred Neugebauer (r.). Das Club-Team der aktiven Senioren war vollständig vertreten um ihrer langjährigen Kassiererin und AWO-Vorstandsmitglied zu diesem Ereignis zu gratulieren. Wolfram Bauer wünschte Frau Maurer im Namen der Tafel Nürnberger Land alles Gute zum Geburtstag. Christa Maurer hilft als stellv. Teamleiterin seit vielen Jahren bei der Ausgabestelle Schwarzenbruck der Tafel mit. Die Grüße des TSV Ochenbruck überbrachte Regine Hopfensitz (2.v.l.), Ebenfalls gratulierte der Partnerschaftsverein Schwarzenbruck seinem Vorstandsmitglied. Alle hoffen, dass sich Frau Maurer auch in Zukunft weiter in den Schwarzenbrucker Vereinen engagiert.

Positiver Bericht bei der AWO Hauptversammlung zum abgelaufenen Jahr

 

Ortsvereinsvorsitzender Manfred Neugebauer begrüßte zur diesjährigen Hauptversammlung des Ortsvereins Schwarzenbruck der Arbeiterwohlfahrt neben den Mitgliedern Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Bernd Ernstberger, 2. Bürgermeisterin Jenny Nyenhuis und Geschäftsleiter Sebastian Legat sowie Frau Gierse als Vertreterin des Vorstands im Kreisverband. Beide bedankten sich in ihren Grußworten für das Engagement des Ortsvereins bei der Betreuung der Senioren in der Gemeinde.

 

Der Vorsitzende konnte von einem guten Jahr berichten. Die wichtigsten Aktivitäten waren für die Mitglieder in einer kleinen Bildschau im Rückblick zu sehen. Die Mitgliederzahl hat sich leicht erhöht. Der Ortsvereinsausflug nach Linz zeigte eine etwas unbekannte, aber doch schöne Stadt an der Donau. Zuvor wurde noch St. Florian mit der Bruckner-Orgel besucht. Der Losbudenbetrieb auf der Kirchweih war auch im letzten Jahr sehr erfolgreich. Das Sommerfest fand bei strahlendem Sonnenschein statt. So konnten die Marktschirme der Gemeinde, die zum ersten Mal benutzt wurden, gut eingesetzt werden. Auch die Kurwoche in Bad Wörishofen fand wieder eine nette Teilnehmergruppe.

 

Die Clubleiterin Waltraud Neugebauer hob besonders die 50-Jahr-Feier der aktiven Senioren hervor, die im Juni stattfand. Viele Clubberer und Gäste kamen in die schön geschmückte Bürgerhalle. Die Busfahrten waren wieder gut belegt und auch die Sonderfeiern zum Fasching, Muttertag, Kirchweih und Weinfest lockten die Besucher in die Bürgerhalle. So zählten die Helferinnen fast 1000 Besucher bei den Veranstaltungen im Jahr 2018. Positive Berichte gab es auch von den beiden Kassiererinnen. Die Losbude und die Sammlungen gab es schöne Ergebnisse. Durch die Spende vom Brückkanal konnten beim Sommerfest wieder die Bewohner und die Mitarbeiter des Faberschlosses kostenlos bewirtet werden. So konnten alle dem Vorschlag der Revisoren auf Entlastung zustimmen.

 

Der Vorsitzende ehrte auch heuer wieder Mitglieder für langjährige Treue: Vera und Roy Dean, Dieter Wagner (10 Jahre), Manuela Schaller, Felicitas Schell (15 Jahre), Stani Hüneburg, Baldur Heil, Karin Schönweiß (20 Jahre), Hildegard Weichselbaum (25 Jahre), Erich Freudenberger (30 Jahre). Besonders bedankte sich Manfred Neugebauer bei den langjährigen Helfern beim Altenclub Mina Waitz und Luise Bald  für ihre 40 bzw. 55 Jahre Treue zur Arbeiterwohlfahrt.

 

Der Blick in die Aktivitäten des aktuellen Jahres verspricht auch wieder einige Besonderheiten. So ist das Ziel des Ortsvereinsausflugs in diesem Jahr am 18. und 19. Mai die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Die Rückfahrt hat einen Halt auf der Wochenbrunner als am Wilden Kaiser. Für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Natürlich wird der Ortsverein wieder mit seiner Losbude an der Kirchweih teilnehmen. Und für den 8. September ist wieder das Sommerfest eingeplant. Vom 27. Oktober bis 2. November geht es zum Wellness nach Bad Wörishofen. Die Weihnachtsfeier ist zusammen mit den aktiven Senioren am Mittwoch, den 11. Dezember.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright AWO Schwarzenbruck