Arbeiterwohlfahrt Schwarzenbruck
ArbeiterwohlfahrtSchwarzenbruck

AWO Jahreshauptversammlung blickt optimistisch in die Zukunft

 

Ende Oktober trafen sich die Mitglieder des AWO Ortsvereins Schwarzenbruck zur Jahreshauptversammlung. Wenig zu berichten hatten Ortsvereinsvorsitzender Manfred Neugebauer sowie Kassiererin Regine Hopfensitz, da die für den Verein wichtigen Veranstaltungen in den vergangenen Monaten alle wegen der Corona-Beschränkungen ausgefallen sind. Ähnliches galt für den Rückblick der Leiterin der aktiven Senioren Waltraud Neugebauer. Wichtig war für sie, dass mit Muttertags- und Geburtstagsgeschenken der Kontakt zu den Clubberern beibehalten werden konnte. Für die Clubleiterin scheint es ab Sommer wieder aufwärts zu gehen. Ein unterhaltsamer Nachmittag im Juli, die kurze Karpfenfahrt ins Weiße Kreuz nach Altenthann und das Weinfest im Oktober mit einem guten Besuch zeigten, dass die Seniorinnen und Senioren weiter Interesse an den Treffen haben und die gemeinsamen Gespräche doch sehr vermisst worden sind. Eine kleine Lesung mit Christa Ludwig am 10. November und die gemeinsame Weihnachtsfeier mit dem Ortsverein am 8. Dezember sollen für einen guten Jahresabschluss sorgen.

 

Stellv. Landrätin Gabriele Drechsel und Bürgermeister Markus Holzammer bedankten sich bei den Ehrenamtlichen des Ortsvereins für die engagierte Arbeit zum Wohle unserer Gesellschaft. Vorsitzender Manfred Neugebauer konnte dabei erfreut berichten, dass Bürgermeister Markus Holzammer nun auch dem AWO Ortsverein beigetreten ist. Vorstandsmitglied Markus Friedl berichtete  von den positiven Entwicklungen im Kreisverband, insbesondere im Bereich der Kindereinrichtungen. 

 

Der Ortsvereinsvorsitzende freute sich, dass er bei dieser Hauptversammlung 29 Mitglieder für langjährige Treue zur Arbeiterwohlfahrt ehren konnte. Sieben Personen wurden dabei für 45 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet: Dr. Helmut Ritzer, Norbert Reh, Willi Bald, Helmut Lauterbach, Elisabeth Inspruckner, Margarete Paschke und Sieglinde Sixel.

 

Zum Abschluss der Hauptversammlung sprach Manfred Neugebauer die Hoffnung aus, dass im kommenden Jahr die Standardveranstaltungen des Ortsvereins wieder durchgeführt werden können. So hat der Ortsverein sich schon die Losbude des Kreisverbands für die Kirchweih reservieren lassen.

 

Danke für die Spende


Die Frühjahrssammlung und die Herbstsammlung des AWO
Landesverbands wurden wegen der Corona-Einschränkungen
auch hier in Schwarzenbruck wieder alternativ mit Überweisungen auf das Konto des Ortsvereins angeboten, die vom Ortsverein dann entsprechend den AWO Regelungen weiter geleitet werden.
Der Ortsvereinsvorstand freut sich, dass zahlreiche Bürgerinnen
und Bürger dieses Angebot angenommen haben um die Arbeiterwohlfahrt hier vor Ort als auch auf Kreis- und Landesebene zu unterstützen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright AWO Schwarzenbruck